Angebote zu "Meter" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

75 Meter Südbrock Sockelleisten Chemnitz" - Alu...
475,89 € *
zzgl. 5,90 € Versand

(6,35 EUR/m) (1 Profil = 2,5 Meter)! Die Sockelleiste "Chemnitz" hat eine Hoehe von 58 mm, eine Breite von 16 mm und ist mit einem Kabelkanal versehen. Das Material der Sockelleiste "Chemnitz" besteht aus einem hochwertigen MDF-Kern der mit gebuerstetem Aluminium ummant

Anbieter: Rakuten
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
75 Meter Südbrock Sockelleisten Chemnitz" - Ede...
475,89 € *
zzgl. 5,90 € Versand

(6,35 EUR/m) (1 Profil = 2,5 Meter)! Die Sockelleiste "Chemnitz" hat eine Hoehe von 58 mm, eine Breite von 16 mm und ist mit einem Kabelkanal versehen. Das Material der Sockelleiste "Chemnitz" besteht aus einem hochwertigen MDF-Kern der mit gebuerstetem Edelstahl ummant

Anbieter: Rakuten
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Kurzurlaub im exklusiven First-Class-Hotel in C...
129,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im Hotel Chemnitzer Hof Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich im exklusiven Hotel Chemnitzer Hof verwöhnen. Das Hotel überzeugt mit erstklassigem Service und elegant-gemütlichem Design. Das Haus wurde 1929–1930 nach den Plänen des berühmten Architekten Prof. Dr.-Ing. Heinrich Straumer erbaut und 2016 komplett renoviert. Es beeindruckt mit seiner Architektur aus Marmor und Sandstein und liegt mitten in der Innenstadt auf einem der schönsten Plätze von Chemnitz – direkt neben der Oper, den Kunstsammlungen und der Petrikirche. Sie schlafen im eleganten Doppelzimmer mit Flatscreen mit Sky Sport, Safe, W-LAN, Badezimmer mit Dusche oder Badewanne und Föhn, Schreibtisch und Sessel. Je nach Belegung ist ein kostenfreies Upgrade auf ein Comfort-Doppelzimmer möglich. Voraussichtlich im November 2018 ist der brandneue Sauna- und Fitnessbereich des Hauses zugänglich, dessen Nutzung für Sie inklusive ist. Das hauseigene Restaurant "Opera Restaurant & Lounge" serviert leckere Steaks, Burger und Klassiker. Genießen Sie das gemütliche Ambiente und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Chemnitz – Metropole am Nordrand des Erzgebirges Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Chemnitz und entdecken Sie die vielen Gesichter der sächsischen Stadt. 1143 wurde die Stadt zum ersten Mal erwähnt. Entdecken Sie die historische Seite Chemnitz bei einem Besuch der Burg Rabenstein, der kleinsten mittelalterlichen Burg Sachsens. Im Felsendome Rabenstein können Sie 700 Meter tief in das Besucherbergwerk hinabsteigen. Bewundern Sie auch die spätgotische Schlosskirche. Sie beherbergt heute bedeutende Kunstwerke. Das 7,10 m große Karl-Marx-Monument erinnert daran, dass die Stadt von 1953 bis 1990 den Namen des Philosophen trug – obwohl dieser nie selbst in Chemnitz war. Im 19. bis 20. Jahrhundert entwickelte sich Chemnitz zu einer der wichtigen Industriestädte Deutschlands. Die Stadt hat ein leistungsfähiges Hochschulnetz und ist das erfolgreichste Technikzentrum Ostdeutschlands. Heute kommt jeder vierte Ingenieur Deutschlands aus Sachsen – viele davon Absolventen der Technischen Hochschule Chemnitz. Die florierende Stadt ist der Standort für Erfolgsbranchen wie die Automobilindustrie (z. B. das Volkswagen Motorenwerk), Maschinenbau und die Textilindustrie. Chemnitz ist eine lebendige, moderne Stadt mit einem breiten Angebot für alle Interessen. Chemnitz liegt am Nordrand des Wanderparadieses Erzgebirge mit rund 5.000 km Wanderwegen. Auch im direkten Chemnitzer Umland finden Sie einige tolle Touren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. 

Anbieter: Animod
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Kurzurlaub im exklusiven First-Class-Hotel in C...
189,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im Hotel Chemnitzer Hof Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich im exklusiven Hotel Chemnitzer Hof verwöhnen. Das Hotel überzeugt mit erstklassigem Service und elegant-gemütlichem Design. Das Haus wurde 1929–1930 nach den Plänen des berühmten Architekten Prof. Dr.-Ing. Heinrich Straumer erbaut und 2016 komplett renoviert. Es beeindruckt mit seiner Architektur aus Marmor und Sandstein und liegt mitten in der Innenstadt auf einem der schönsten Plätze von Chemnitz – direkt neben der Oper, den Kunstsammlungen und der Petrikirche. Sie schlafen im eleganten Doppelzimmer mit Flatscreen mit Sky Sport, Safe, W-LAN, Badezimmer mit Dusche oder Badewanne und Föhn, Schreibtisch und Sessel. Je nach Belegung ist ein kostenfreies Upgrade auf ein Comfort-Doppelzimmer möglich. Voraussichtlich im November 2018 ist der brandneue Sauna- und Fitnessbereich des Hauses zugänglich, dessen Nutzung für Sie inklusive ist. Das hauseigene Restaurant "Opera Restaurant & Lounge" serviert leckere Steaks, Burger und Klassiker. Genießen Sie das gemütliche Ambiente und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Chemnitz – Metropole am Nordrand des Erzgebirges Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Chemnitz und entdecken Sie die vielen Gesichter der sächsischen Stadt. 1143 wurde die Stadt zum ersten Mal erwähnt. Entdecken Sie die historische Seite Chemnitz bei einem Besuch der Burg Rabenstein, der kleinsten mittelalterlichen Burg Sachsens. Im Felsendome Rabenstein können Sie 700 Meter tief in das Besucherbergwerk hinabsteigen. Bewundern Sie auch die spätgotische Schlosskirche. Sie beherbergt heute bedeutende Kunstwerke. Das 7,10 m große Karl-Marx-Monument erinnert daran, dass die Stadt von 1953 bis 1990 den Namen des Philosophen trug – obwohl dieser nie selbst in Chemnitz war. Im 19. bis 20. Jahrhundert entwickelte sich Chemnitz zu einer der wichtigen Industriestädte Deutschlands. Die Stadt hat ein leistungsfähiges Hochschulnetz und ist das erfolgreichste Technikzentrum Ostdeutschlands. Heute kommt jeder vierte Ingenieur Deutschlands aus Sachsen – viele davon Absolventen der Technischen Hochschule Chemnitz. Die florierende Stadt ist der Standort für Erfolgsbranchen wie die Automobilindustrie (z. B. das Volkswagen Motorenwerk), Maschinenbau und die Textilindustrie. Chemnitz ist eine lebendige, moderne Stadt mit einem breiten Angebot für alle Interessen. Chemnitz liegt am Nordrand des Wanderparadieses Erzgebirge mit rund 5.000 km Wanderwegen. Auch im direkten Chemnitzer Umland finden Sie einige tolle Touren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. 

Anbieter: Animod
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Geoquest Verlag Glück Auf! Kletterführer Erzgeb...
32,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die bekanntesten Ziele des Erzgebirges sind wahrscheinlich die 6 Klettergipfel der Greifensteine, die Felsgruppe um den markanten Teufelsstein bei Johanngeorgenstadt und die bis zu 60 Meter hohen Felsen im Katzensteingebiet. In deren Schatten sind in den letzten Jahrzehnten zahlreiche weitere Klettermöglichkeiten entwickelt worden, die Spaß in allen Graden bei verbesserter Absicherung versprechen, wie zum Beispiel das nur 30 Minuten von Chemnitz entfernte Wolkensteiner Gebiet. Auch der Dresdner kann sich mit Hilfe dieses Buches ein Sportklettergebiet erschließen, das bisher immer im Schatten des Elbsandsteingebirges stand. Das Müglitztal ober- und unterhalb der Uhrenstadt Glashütte ist ebenfalls nur ein halbe Fahrstunde entfernt, verfügt über 46 Kletterfelsen und weit über 500 Routen in allen Graden. Ist es kühler oder drohen Niederschläge, stellen die Gebiete des Erzgebirgsvorlandes die bessere Wahl dar. An der Zwickauer und Freiberger Mulde sowie an Zschopau und Bobritzsch finden wir viele sonnige Wände, die nach Regen blitzschnell abtrocknen und in der Regel nur minimale Zustiege aufweisen. Wer den Kletterrucksack buckelt und zusätzlich den Kinderwagen schiebt, weiß so etwas sehr zu schätzen. Die Felsen des traditionellen Freiberger und des sich immer mehr entwickelnden Mittweidaer Gebietes sind gute Beispiele dafür. Nicht kinderwagenkompatibel sind die Kriebethaler Wände, dafür kann man hier bis zu 30 Meter lange, gerne auch mal etwas schwerere Wege genießen. Die flussaufwärts gelegene Zschopauwand bei Frankenberg bietet dagegen alles: eine Minute ebener Zustieg, leichte und schwere Wege, Schatten am Einstieg und Sonne im Ausstieg. An der Muldewand bei Rochsburg kommt der Genusskletterer auf seine Kosten und die Steinbrüche auf dem Rochlitzer Berg bieten etwas ganz Apartes: saubere Risse verschiedener Breiten in einem ungewöhnlichen Porphyrtuff mit exzellenter Reibung. Ingo Röger, Sebastian Flemmig, Gerald Krug | Geoquest Verlag | 464 Seiten | durchgehend farbig, 55 detaillierte Karten, Zugangs- und Zufahrtsbeschreibungen, GPS-Daten, Fototopos mit farbigen Routenlinien je nach Schwierigkeit, Englischübersetzung der wichtigsten Infos | Buch

Anbieter: Bergzeit DE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Reise durch das Erzgebirge und das Sächsische V...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Höher als der Fichtelberg, nämlich 1214,6 Meter, ist kein anderer in den neuen Bundesländern. Vielleicht sind deshalb im Erzgebirge so viele Engel unterwegs. Und zwar in allen Größen und Farben. Dank dieser und anderer lichtertragender Figuren, der Schwibbbögen, der Drehpyramiden und der Räucherkerzen wurde das Erzgebirge zum deutschen Weihnachtsland. Die ersten Engel haben Bergleute geschnitzt. Der Bergbau war es auch, der das Erzgebirge erschlossen und geprägt hat. Er lockte Menschen, bot Arbeit, ließ Städte wie Annaberg, Schneeberg oder Marienberg entstehen, deren Bürger prächtige Gotteshäuser errichteten. Die spätgotischen Hallenkirchen zählen zu den Glanzlichtern sakraler Architektur in Sachsen.Im Vogtland geht es zwar nicht ganz so hoch hinauf wie im Erzgebirge, dafür kann sich diese Region mit Brambach und Elster zweier bekannter Bäder und einer bedeutenden, bis in die Gegenwart reichenden Tradition im Instrumentenbau rühmen. Die beiden größten Städte dieser Region liegennicht in den Bergen, sondern im weiten Erzgebirgischen Becken. Während Zwickau als Geburtsstadt Robert Schumanns und Standort des Automobilbaues bekannt ist, überrascht Chemnitz als Stadt der Moderne .Sowohl das Erzgebirge als auch das Vogtland haben alles, was man zum Urlaubmachen braucht. Wanderer finden hier rund 5000 Kilometer markierter Wege durch schönste Natur. Aber auch Kletterer und Gleitschirmflieger, Badefreunde, Segler, Surfer, Angler und Reiter kommen auf ihre Kosten. Zentrum des alpinen Wintersports ist Oberwiesenthal mit der FIS-Slalompiste am Fichtelberg.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Reise durch das Erzgebirge und das Sächsische V...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Höher als der Fichtelberg, nämlich 1214,6 Meter, ist kein anderer in den neuen Bundesländern. Vielleicht sind deshalb im Erzgebirge so viele Engel unterwegs. Und zwar in allen Größen und Farben. Dank dieser und anderer lichtertragender Figuren, der Schwibbbögen, der Drehpyramiden und der Räucherkerzen wurde das Erzgebirge zum deutschen Weihnachtsland. Die ersten Engel haben Bergleute geschnitzt. Der Bergbau war es auch, der das Erzgebirge erschlossen und geprägt hat. Er lockte Menschen, bot Arbeit, ließ Städte wie Annaberg, Schneeberg oder Marienberg entstehen, deren Bürger prächtige Gotteshäuser errichteten. Die spätgotischen Hallenkirchen zählen zu den Glanzlichtern sakraler Architektur in Sachsen.Im Vogtland geht es zwar nicht ganz so hoch hinauf wie im Erzgebirge, dafür kann sich diese Region mit Brambach und Elster zweier bekannter Bäder und einer bedeutenden, bis in die Gegenwart reichenden Tradition im Instrumentenbau rühmen. Die beiden größten Städte dieser Region liegennicht in den Bergen, sondern im weiten Erzgebirgischen Becken. Während Zwickau als Geburtsstadt Robert Schumanns und Standort des Automobilbaues bekannt ist, überrascht Chemnitz als Stadt der Moderne .Sowohl das Erzgebirge als auch das Vogtland haben alles, was man zum Urlaubmachen braucht. Wanderer finden hier rund 5000 Kilometer markierter Wege durch schönste Natur. Aber auch Kletterer und Gleitschirmflieger, Badefreunde, Segler, Surfer, Angler und Reiter kommen auf ihre Kosten. Zentrum des alpinen Wintersports ist Oberwiesenthal mit der FIS-Slalompiste am Fichtelberg.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Adelsberg (Berg)
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Der Adelsberg ist eine 508,4 m hohe Erhebung im sächsischen Erzgebirge westlich des gleichnamigen Stadtteils von Chemnitz. Die flache Kuppe bildet den höchsten Punkt auf der südwestwärts verlaufenden Erzgebirgsnordrandstufe zwischen Zschopau- und Zwönitztal. Das anliegende Gestein bilden Gneise und Glimmerschiefer mit phyllitischem Schiefermantel. Auf dem Gipfel steht der 1886 errichtete und 1887 vollendete 20 Meter hohe Adelsbergturm mit angeschlossenem Gasthaus. Das Bauwerk steht wenige Meter vor der Flurgrenze zu Chemnitz-Adelsberg, gehört aber noch zum Kleinolbersdorf-Altenhainer Flur. Bauherr war der Gutsbesitzer Hermann Theodor Haase aus Kleinolbersdorf.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Reise durch das Erzgebirge und das Sächsische V...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Höher als der Fichtelberg, nämlich 1214,6 Meter, ist kein anderer in den neuen Bundesländern. Vielleicht sind deshalb im Erzgebirge so viele Engel unterwegs. Und zwar in allen Größen und Farben. Dank dieser und anderer lichtertragender Figuren, der Schwibbbögen, der Drehpyramiden und der Räucherkerzen wurde das Erzgebirge zum deutschen Weihnachtsland. Die ersten Engel haben Bergleute geschnitzt. Der Bergbau war es auch, der das Erzgebirge erschlossen und geprägt hat. Er lockte Menschen, bot Arbeit, ließ Städte wie Annaberg, Schneeberg oder Marienberg entstehen, deren Bürger prächtige Gotteshäuser errichteten. Die spätgotischen Hallenkirchen zählen zu den Glanzlichtern sakraler Architektur in Sachsen.Im Vogtland geht es zwar nicht ganz so hoch hinauf wie im Erzgebirge, dafür kann sich diese Region mit Brambach und Elster zweier bekannter Bäder und einer bedeutenden, bis in die Gegenwart reichenden Tradition im Instrumentenbau rühmen. Die beiden größten Städte dieser Region liegen nicht in den Bergen, sondern im weiten Erzgebirgischen Becken. Während Zwickau als Geburtsstadt Robert Schumanns und Standort des Automobilbaues bekannt ist, überrascht Chemnitz als Stadt der Moderne .Sowohl das Erzgebirge als auch das Vogtland haben alles, was man zum Urlaubmachen braucht. Wanderer finden hier rund 5000 Kilometer markierter Wege durch schönste Natur. Aber auch Kletterer und Gleitschirmflieger, Badefreunde, Segler, Surfer, Angler und Reiter kommen auf ihre Kosten. Zentrum des alpinen Wintersports ist Oberwiesenthal mit der FIS-Slalompiste am Fichtelberg.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot