Angebote zu "Henner" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Tote aus dem Zöffelpark - und zwei weitere ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.11.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: und zwei weitere wahre Verbrechen aus dem Bezirk Chemnitz, Autor: Kotte, Henner, Verlag: Bild und Heimat, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemnitz // Crimmitschau // Erzgebirge // Karl-Marx-Stadt // Mord // True Crime // Wahre Verbrechen // Zöffelpark, Produktform: Kartoniert, Umfang: 255 S., Seiten: 255, Format: 2.2 x 20.9 x 12.5 cm, Gewicht: 283 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Kotte, Henner: Die Tote aus dem Zöffelpark
11,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Tote aus dem Zöffelpark, Titelzusatz: und zwei weitere wahre Verbrechen aus dem Bezirk Chemnitz, Autor: Kotte, Henner, Verlag: Bild und Heimat // Bild und Heimat Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kriminalgeschichte // Kriminalgeschichten // True Crime // Verbrechen // Kriminalfälle // Kriminologie // Sachsen // Kriminalistik // Kriminal // Kriminalermittlungen und Verbrechensaufklärung // Kriminalromane und Mystery, Rubrik: Belletristik // Kriminalromane, Seiten: 256, Gewicht: 281 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Tote aus dem Zöffelpark
9,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur in Metropolen wuchert das Verbrechen - auch im scheinbar ruhigen Chemnitz gab es Mord und Totschlag, Kindesmissbrauch und Bandenkriminalität. Selbst in den Kleinstädten des DDR-Bezirks kam es zu Gewalttaten. Im malerischen Erzgebirge spricht man noch heute von den Verbrechen des Karl Stülpner und erzählt die Kriminalgeschichten von Karl May. Vielfach vergessen ist jedoch das traurige Schicksal der Christa Ruick: Von ihrer Familie wird die taubstumme junge Frau wie Aschenputtel ausgenützt. Nur bei ihrerTante findet sie Trost und Verständnis. Am 4. April 1949 begegnet Christa auf dem Heimweg ihrem Mörder. Er erschlägt sie brutal mit einem Hammer. Die Leiche ist fast nackt, als sie am nächsten Morgen im Crimmitschauer Zöffelpark gefunden wird. Die Maschinerie der Ermittlungen läuft an, doch gestaltetsich die Fahndung nach dem Mörder schwierig. Verdächtig ist eine Gruppe junger Männer, die ihre Jugend und das Leben zwischen den Trümmern derNachkriegszeit und dem sozialistischem Aufbau genießen will ...Henner Kotte rekonstruiert anhand von Vernehmungsprotokollen, Prozessaktenund Zeitungsartikeln drei spektakuläre Mordfälle aus dem ehemaligen Bezirk Chemnitz - packend und auch heute noch aufwühlend!

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Tote aus dem Zöffelpark
9,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur in Metropolen wuchert das Verbrechen - auch im scheinbar ruhigen Chemnitz gab es Mord und Totschlag, Kindesmissbrauch und Bandenkriminalität. Selbst in den Kleinstädten des DDR-Bezirks kam es zu Gewalttaten. Im malerischen Erzgebirge spricht man noch heute von den Verbrechen des Karl Stülpner und erzählt die Kriminalgeschichten von Karl May. Vielfach vergessen ist jedoch das traurige Schicksal der Christa Ruick: Von ihrer Familie wird die taubstumme junge Frau wie Aschenputtel ausgenützt. Nur bei ihrerTante findet sie Trost und Verständnis. Am 4. April 1949 begegnet Christa auf dem Heimweg ihrem Mörder. Er erschlägt sie brutal mit einem Hammer. Die Leiche ist fast nackt, als sie am nächsten Morgen im Crimmitschauer Zöffelpark gefunden wird. Die Maschinerie der Ermittlungen läuft an, doch gestaltetsich die Fahndung nach dem Mörder schwierig. Verdächtig ist eine Gruppe junger Männer, die ihre Jugend und das Leben zwischen den Trümmern derNachkriegszeit und dem sozialistischem Aufbau genießen will ...Henner Kotte rekonstruiert anhand von Vernehmungsprotokollen, Prozessaktenund Zeitungsartikeln drei spektakuläre Mordfälle aus dem ehemaligen Bezirk Chemnitz - packend und auch heute noch aufwühlend!

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Populäre sächsische Irrtümer
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sachsen selbst erzählen viel und gern. Noch mehr wird allerdings über Sachsen geredet, und nicht immer ist es erwiesen - oder doch? Nie habenSachsen einen Krieg gewonnen. Die erste Eisenbahn fuhr von Leipzig nach Dresden. Die Sachsen sprechen zu weeches Deitsch und trinken gern ihren Gaffee dinne. Biathlon startete man erstmals im Erzgebirge. Die Dardanellen liegen vor Dresdens Toren. Auch sind die Sachsen Avantgarde in Sachen Sex: Sachsendreier, Meißner Fummel, Bruno Banani. Ist der Nischel in Chemnitz der weltgrößte Denkmalskopf? Ist das Weiße Gold Sachsens Schatz? Oder doch Karl May? Wurde der erste "Tatort" wirklich in Leipzig gedreht? Und schaffte der Freistaat erst nach der Wende dieTodesstrafe ab? Henner Kotte klärt einige der populären Irrtümer über Land und Volk der Sachsen auf. Das also ist die Wahrheit, und wenn sie nicht beweisbar ist, ist sie allemal eine vergnügliche Lektüre!

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Populäre sächsische Irrtümer
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sachsen selbst erzählen viel und gern. Noch mehr wird allerdings über Sachsen geredet, und nicht immer ist es erwiesen - oder doch? Nie habenSachsen einen Krieg gewonnen. Die erste Eisenbahn fuhr von Leipzig nach Dresden. Die Sachsen sprechen zu weeches Deitsch und trinken gern ihren Gaffee dinne. Biathlon startete man erstmals im Erzgebirge. Die Dardanellen liegen vor Dresdens Toren. Auch sind die Sachsen Avantgarde in Sachen Sex: Sachsendreier, Meißner Fummel, Bruno Banani. Ist der Nischel in Chemnitz der weltgrößte Denkmalskopf? Ist das Weiße Gold Sachsens Schatz? Oder doch Karl May? Wurde der erste "Tatort" wirklich in Leipzig gedreht? Und schaffte der Freistaat erst nach der Wende dieTodesstrafe ab? Henner Kotte klärt einige der populären Irrtümer über Land und Volk der Sachsen auf. Das also ist die Wahrheit, und wenn sie nicht beweisbar ist, ist sie allemal eine vergnügliche Lektüre!

Anbieter: buecher
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Populäre sächsische Irrtümer
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sachsen selbst erzählen viel und gern. Noch mehr wird allerdings über Sachsen geredet, und nicht immer ist es erwiesen - oder doch? Nie habenSachsen einen Krieg gewonnen. Die erste Eisenbahn fuhr von Leipzig nach Dresden. Die Sachsen sprechen zu weeches Deitsch und trinken gern ihren Gaffee dinne. Biathlon startete man erstmals im Erzgebirge. Die Dardanellen liegen vor Dresdens Toren. Auch sind die Sachsen Avantgarde in Sachen Sex: Sachsendreier, Meißner Fummel, Bruno Banani. Ist der Nischel in Chemnitz der weltgrößte Denkmalskopf? Ist das Weiße Gold Sachsens Schatz? Oder doch Karl May? Wurde der erste "Tatort" wirklich in Leipzig gedreht? Und schaffte der Freistaat erst nach der Wende dieTodesstrafe ab? Henner Kotte klärt einige der populären Irrtümer über Land und Volk der Sachsen auf. Das also ist die Wahrheit, und wenn sie nicht beweisbar ist, ist sie allemal eine vergnügliche Lektüre!

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Die Tote aus dem Zöffelpark
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur in Metropolen wuchert das Verbrechen - auch im scheinbar ruhigen Chemnitz gab es Mord und Totschlag, Kindesmissbrauch und Bandenkriminalität. Selbst in den Kleinstädten des DDR-Bezirks kam es zu Gewalttaten. Im malerischen Erzgebirge spricht man noch heute von den Verbrechen des Karl Stülpner und erzählt die Kriminalgeschichten von Karl May. Vielfach vergessen ist jedoch das traurige Schicksal der Christa Ruick: Von ihrer Familie wird die taubstumme junge Frau wie Aschenputtel ausgenützt. Nur bei ihrerTante findet sie Trost und Verständnis. Am 4. April 1949 begegnet Christa auf dem Heimweg ihrem Mörder. Er erschlägt sie brutal mit einem Hammer. Die Leiche ist fast nackt, als sie am nächsten Morgen im Crimmitschauer Zöffelpark gefunden wird. Die Maschinerie der Ermittlungen läuft an, doch gestaltetsich die Fahndung nach dem Mörder schwierig. Verdächtig ist eine Gruppe junger Männer, die ihre Jugend und das Leben zwischen den Trümmern derNachkriegszeit und dem sozialistischem Aufbau genießen will ...Henner Kotte rekonstruiert anhand von Vernehmungsprotokollen, Prozessaktenund Zeitungsartikeln drei spektakuläre Mordfälle aus dem ehemaligen Bezirk Chemnitz - packend und auch heute noch aufwühlend!

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Populäre sächsische Irrtümer
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Sachsen selbst erzählen viel und gern. Noch mehr wird allerdings über Sachsen geredet, und nicht immer ist es erwiesen – oder doch? Nie haben Sachsen einen Krieg gewonnen. Die erste Eisenbahn fuhr von Leipzig nach Dresden. Die Sachsen sprechen zu weeches Deitsch und trinken gern ihren Gaffee dinne. Biathlon startete man erstmals im Erzgebirge. Die Dardanellen liegen vor Dresdens Toren. Auch sind die Sachsen Avantgarde in Sachen Sex: Sachsendreier, Meissner Fummel, Bruno Banani. Ist der Nischel in Chemnitz der weltgrösste Denkmalskopf? Ist das Weisse Gold Sachsens Schatz? Oder doch Karl May? Wurde der erste »Tatort« wirklich in Leipzig gedreht? Und schaffte der Freistaat erst nach der Wende die Todesstrafe ab? Henner Kotte klärt einige der populären Irrtümer über Land und Volk der Sachsen auf. Das also ist die Wahrheit, und wenn sie nicht beweisbar ist, ist sie allemal eine vergnügliche Lektüre!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot