Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (1.051 Treffer)

BUILDERING-SPOTS - Bergsport
Beliebt
19,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Klettern und Bouldern an Bauwerken nennt man Buildering. Dabei handelt es sich meist um öffentliche Bauwerke, an denen legal geklettert wird. Buildering ist eine Möglichkeit, den städtischen Raum für mehr zu nutzen als Wohnen, Arbeiten und Spazierengehen. Der Ansatz von Buildering ist, ausgewählte Bauwerke, Brücken und Mauern als Kletter- und Boulder-Spots zu nutzen. Einen besonderen Reiz bieten die vielfältigen Strukturen und Materialien, die man greift. Udo Neumann (langjähriger DAV Bundestrainer des deutschen Nationalkaders Bouldern) beschreibt die Attraktivität von Buildering in seinem Kommentar wie folgt: „Buildering ist für jeden Kletterer eine wertvolle Bereicherung und für Menschen, die sich bis jetzt nur an ergonomischen Plastik festgehalten haben, ganz besonders. Das Buildering oft an abgefahrenen Orten stattfindet, an denen man sich sonst weniger aufhält, macht die ganze Sache noch besser!“ Statt immer mehr Kletterhallen zu bauen, ist Buildering eine Alternative im Freien, um den steigenden Zahlen begeisterter Sportler Raum zum Klettern sowie Bouldern zu geben und dabei gleichzeitig die Natur zu entlasten. Durch ortsnahes Buildering entfallen lange Anreisen mit dem Auto zum Fels, und der große Ansturm von Menschen auf die lokal meist begrenzt verfügbaren natürlichen Kletter- und Boulder-Felsen kann entzerrt werden. Das Buch Buildering-Spots ist in zwei Teile unterteilt: Zum einen enthält es Informationen und Hintergründe zur Sportart Buildering für alle Interessierten und alle, die es ausprobieren möchten. Dabei gibt es Kapitel zum Sport selbst und seiner Geschichte, der Gesetzeslage, der Vorreiterrolle des Deutschen Alpenvereins (DAV) sowie einen Kommentar von Udo Neumann, unterlegt mit Fotos. Darüber hinaus werden aktuelle Projekte und Chancen für die städtische Sportentwicklung vorgestellt sowie Möglichkeiten, die zunehmende Naturbelastung durch den Kletter- und Bouldersport mit Buildering zu reduzieren. Zum anderen ist das Buch ein städtischer Kletterführer, also ein Builderingführer, mit etwa 200 Buildering Kletter- und Boulder-Spots in 61 Städten. Bis auf wenige Ausnahmen befinden sich die Spots in Deutschland. Die Spot-Beschreibungen beinhalten Koordinaten, Adressen, Beschreibungen, ggf. Routen inkl. Schwierigkeitsgrad und Bildmaterial. Zusätzlich wird auf verfügbare Videos der Spots und der Begehungen hingewiesen. Dabei sind nicht nur Metropolen wie Köln, Frankfurt, Hamburg, Berlin oder München vertreten, sondern auch untypische Orte zum Klettern und Bouldern wie Husum oder extravagante wie Barcelona. Überall finden sich Buildering-Spots. Dabei können die beschriebenen Spots auch als Inspiration für die individuelle Erschließung neuer Spots durch andere Sportler hilfreich sein, um geeignete Orte und Strukturen selbst zu erkennen und zu erschließen. Die Vielfalt beim Buildering zeigt sich an Spots wie einem Studentenwohnheim inkl. Fassaden-Kletteranlage oder zentral in Innenstädten gelegenen Bunker-Anlagen mit Kletterpark. Ein besonderes Highlight sind die Deep Water Buildering-Spots (DWS), die es bereits in Hamburg, München, Frankfurt am Main, Wiesbaden und Paulsdorf bei Dresden gibt. Zu den Städten mit dokumentierten Spots gehören: Aachen, Bad Arolsen, Bad Münster am Stein, Bad Neustadt, Bamberg, Bergheim, Berlin, Bingen am Rhein, Chemnitz, Dietfurt, Duisburg, Dresden, Emmering, Fehmarn, Fellbach, Flörsheim, Frankfurt am Main, Freiburg, Freising, Göttingen, Gräfendorf, Greven, Hamburg, Handorf, Husum, Kalkar, Kaufbeuren, Karlsruhe, Köln, Konz, Krefeld, Leipzig, Mainz, Mannheim, Marxen, München, Münster, Neuenkirchen, Nordstrand, Nürnberg, Paulsdorf, Passau, Schwarzenberg, Senden, Sprakel, Steinfurt, Stuttgart, Sünderlügen, Telgte, Waiblingen, Weinheim, Wiesbaden, Worms, Würzburg, Enschede, Innsbruck, Wien, Glasgow, Blenio, Fribourg und Barcelona.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo war das nur? Wer schöne alte Bilder von Chemnitz sieht, stellt sich die Frage unweigerlich. In diesem Fall hilft Umblättern: Den Lithografien von 1841 folgen moderne Stadtansicht. Der Fund eines seltenen historischen Exemplars von ´´Sachsen in Bildern´´ des Publizisten Friedrich Georg Wieck war Ausgangspunkt dieser ungewöhnlichen Wiederauflage. ´´Chemnitz in Bildern´´ zeigt die schönsten Abbildungen der Stadt aus der Biedermeierzeit. Wieck beschreibt sie mit einer unvergleichlichen Mischung aus Bürgerstolz und Humor; Fakten und Anekdoten. Die Kombination mit aktuellen Fotos und Beschreibungen holt ein Stück Vergangenheit ins Heute.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
MAXIMO Handschuhe Baumwolle Größe 10 Überlänge,...
Unser Tipp
3,20 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Produkteigenschaften: Baumwoll Fünffingerstrickhandschuh sehr leichte Qualität, langer Rand, Größe: 10 Die Handschuhe aus 100% Baumwolle sind optimal als Unterziehhandschuhe geeignet, mehrfach waschbar und nahtfrei gestrickt. Sie finden vielseitige Einsatzmöglichkeiten als Kontaktschutz oder im Hautschutzbereich. Die Materialien sind schadstoffgeprüft und für Allergiker gut geeignet. Einsatzbereiche: Optische Industrie, Filmindustrie, Archive,Denkmalschutz, Metallindustrie, Autoindustrie, Pharmazie, Hauterkrankungen, OP-Bereiche Eigenschaften: - sehr gute Hautverträglichkeit - gute Feuchtigkeitsaufnahme - sehr gute Trageeigenschaften, hohe Flexibilität - sehr gutes Fingerspitzengefühl - hohe Elastizität - Kontaktschutz - atmungsaktiv - keine störenden Nähte zwischen den Fingern - mehrfach waschbar - verwendbar als Unterziehhandschuh - Material: 100 % Baumwolle Kein Schutz gegen: Säuren, Laugen, Chemikalien, Mikroorganismen, Elektrizität, Feuer, Hitze maximo Strickmoden Bruno Barthel GmbH & Co.KG Clemens-Winkler-Straße 6a 09116 Chemnitz Tel.: +49 (0) 371 81551-0 Fax: +49 (0) 371 81551-11 industrie@maximo-strickmoden.de Stand der Information Mai 2010 Quelle: Angaben des Herstellers Stand: 08/2015

Anbieter: OTTO
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Chemnitz befindet sich eine der weltgrößten Dix-Sammlungen, hier werden regelmäßig bedeutende Künstler ausgestellt. Es gibt hier Häuser aus der Gründerzeit, die Jugendstil-Villa Esche oder den Kulturpalast, der für den sozialistischen Klassizismus steht. Kurz: Chemnitz ist ein Ort, an dem Freunde von Kunst und Architektur noch Entdeckungen machen können!

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemnitz hat sich schön gemacht: Neues Zentrum, restaurierte Jugendstilhäuser auf dem Kaßberg, Esche-Villa, Kunstsammlungen, Museum Gunzenhauser, verwunschene Parks, romantische Wälder in der Umgebung - eine Stadt, die sich sehen lassen kann. Der renommierte Chemnitzer Fotograf Dirk Hanus, bekannt durch kunstvoll hintergründige Bildinszenierungen, zeigt seine Stadt von ihren besten Seiten, aber auch in einer Entwicklung, die noch längst nicht abgeschlossen ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemnitz, eine Stadt im 21. Jahrhundert. Eine Stadt in Sachsen, vor den Toren des Erzgebirges, am Fluss Chemnitz, der ihr den Namen gab; mehr als 240.000 Einwohner, 39 Stadtteile. Das ist: Chemnitz - die Stadt in Bildern von Dirk Hanus. Dirk Hanus hat die Stadt fotografiert, wie sie wirklich ist: Bezaubernd schön mit neuen Gebäuden in verschiedenen architektonischen Handschriften, mit bunten Lichtreflexen in der Nacht, mit grünen Inseln mitten in der Stadt und rund herum. Aber er hat auch die Narben fotografiert, die ihr - wie vielen anderen Städten auch - geblieben sind von den Wunden der Bombardements am Ende des von Deutschen begonnenen Zweiten Weltkriegs, von den Versuchen, die Stadt wieder aufzubauen in der Zeit, da sie Karl-Marx-Stadt hieß. Dirk Hanus hat fotografiert, wie Menschen in dieser Stadt leben: Bummelnd durchs Zentrum, tanzend in den Bars und Gaststätten in der Nacht, arbeitend in alten und neuen Betrieben, die häufig vom Wissen der Technischen Universität profitieren, wie sie Erholung suchen in Museen vor weltbekannten Bildern, in Parks und beim Sport. In sieben Kapiteln stellt sich die Stadt vor: Aus der Ferne Die Mitte Vor den sieben Bergen Der Kaßberg Zukunft in der Gegenwart Lebenslust Himmel und Erde All das ist Chemnitz - eine Stadt im 21. Jahrhundert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stadt der Moderne - wie sich Chemnitz selber nennt - öffnet sich dem Besucher so ganz erst beim zweiten oder dritten Besuch. Wer sich die Zeit nimmt, entdeckt so Klassizismus hinter Brutalismus, Kunst vor Parkgrün, Dichter und Denker. Vorurteile sind dazu da, über den Haufen geworfen zu werden, dank Rotem Turm, einem Villen- und dem Kaßbergviertel, Parkeisenbahn in Waldgebiet, Schriftstellertum, Schlösserbummel, Steinernem Wald, alter und neuer Industrie. Hier kann man noch entdecken. ´´Wer hätte das gedacht!´´ - dieser Satz fällt öfter beim Spaziergang durch Chemnitz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Was prägte Chemnitz? Der bronzene Karl-Marx-Kopf, der Eiskunstlauf, alte Fabriken mit ihren Schornsteinen? Lokale, in denen die Chemnitzerinnen und Chemnitzer das Tanzbein geschwungen haben? Erlebnisse machen Geschichte greifbar. Und erst recht, wenn eine Story aus alter Zeit so spannend ist, dass sie Neugier weckt - wie ein Mordfall auf dem Kaßberg. Amüsant und kurzweilig wird über Begebenheiten aus der wechselvollen Geschichte berichtet, an Persönlichkeiten erinnert und das Kulturgeschehen nachgezeichnet. Manche Ereignisse und Orte sind noch immer im Gedächtnis verankert, selbst wenn sie schon seit vielen Jahren der Vergangenheit angehören - etwa der Flugplatz an der Stollberger Straße, der Sowjetpavillon, die Lokomotivenproduktion oder der Jubel über die Meisterschaft des FCK 1967, ebenso Erfindungen aus dem ´´Sächsischen Manchester´´. Der Band lädt ein zur vergnüglichen Reise durch die Chemnitzer Geschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2018 feierte Chemnitz 875 Jahre Ersterwähnung: Von 1143 datiert eine Urkunde König Konrads III. für das örtliche Benediktinerkloster. Dieser Band entfaltet die bewegte Geschichte der Stadt von den ersten Anfängen im 12. Jahrhundert bis heute. Vor allem durch die Industrialisierung hat Chemnitz einen großen Aufschwung genommen und sich bis in die 1930er-Jahre zur bedeutendsten Industriestadt in Sachsen entwickelt. Heute ist das Stadtbild durch die stadtplanerischen Entscheidungen in und nach der DDR geprägt; an zahlreichen Stellen sind aber auch Zeugnisse früherer Epochen vorhanden. Wer die Stadt verstehen will, muss sich ihrer Geschichte zuwenden. Diese wird hier fachkundig und verständlich vorgestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz Damals und heute
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemnitz haftet der Ruf einer Industriestadt an, doch es gibt in der sächsischen Metropole natürlich auch an Architektur und Kunst viel zu entdecken! So sind in Chemnitz nicht nur Gebäude der industriellen Moderne zu finden, sondern auch Monumente wie der Rote Turm und das Siegertsche Haus mit seiner prachtvollen Barockfassade. In der Zeit, als der Ort in Karl-Marx-Stadt umbenannt wurde, kam etwa der Kulturpalast im Stil des sozialistischen Klassizismus hinzu. Und auch die Nachwendezeit hat deutliche Spuren im Stadtbild hinterlassen. In reizvollen Bildpaaren zeigen rund 100 historische und aktuelle Fotografien Chemnitz-Ansichten vor und nach der Wende. Ausführliche Bildunterschriften geben aufschlussreiche Hintergrundinformationen zu den Aufnahmen. Dieser geschmackvoll gestaltete Bildband lässt das alte und neue Chemnitz aufleben und erzählt die Geschichte der Stadt in Bildern!

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Chemnitz Wiederentdeckt
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegenden acht Filme bebildern eine einzigartige Zeitreise durch fast 90 Jahre Chemnitzer Stadtgeschichte. Darunter finden sich die ältesten überlieferten Aufnahmen des berühmten Filmpioniers Guido Seeber aus dem Jahr 1898. Ein bedeutendes Dokument der Stadt vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg ist der Film »Aus der Arbeiterstadt Chemnitz« (1928), in dem die sozialen Probleme der Stadt offen kritisiert werden. Die DEFA-Produktionen dokumentieren zum einen eindrücklich die Herausforderungen des Wiederaufbaus kurz nach dem Krieg (»Eine Stadt hilft sich selbst«, 1948). Zum anderen preisen sie Jahrzehnte später die Errungenschaften einer sozialistischen Stadt. Letzteren Filmen hält der westdeutsche Fernsehbeitrag (»Karl-Marx-Stadt an der Chemnitz«, 1974) regelrecht einen Spiegel vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot